Enjoy the silenceThe current mood of AnnJu at www.imood.com

Online:

  Startseite
  Über...
  Archiv
  Anders fotografiert
  digitales Fotoalbum 2006
  Fotoalbum bis 05
  Webcampics
  Music
  Ego
  Fragen
  Kultzitate
  Kirsche der Woche
  Carol
  Vorgesaetzt
  Wörterbuch
  Miez
  Special
  Andrea Late night
  An Euch
  Links
  I wish...
  Gästebuch
  Kontakt
 

  Abonnieren
 



  Links
   The place To be



When I feel the warmth of your very soul

http://myblog.de/annju

Gratis bloggen bei
myblog.de





Caro | Wer es schafft, einen Schritt mit in die Richtung des anderen zu gehen, der ist ein wahrer Freund.

2.Brief

Croll,

wieder mal möcht ich ein paar Worte für Dich hier aufbewahren... ich weiss nicht genau wann ich die letzten geschrieben habe, aber es ist schon eine Weile her. Sicher kann ich nicht viel Neues hinzufügen, da ich schon im letzten "Brief" viel gesagt habe, aber letzten Endes könnte man über Dich Tage reden und hätte nur einen Prozentsatz dessen erfasst, was es über Dich zu sagen gibt.
Du weisst es alles, und doch weiss ich, dass Du es immer wieder gern hörst. Ich will es auch immer wieder auffrischen, damit Du nie anfängst zu denken, es könnte nachgelassen haben. Ich weiss dass Du nicht zweifelst, aber ich weiss, dass Du manchmal Angst hast, es könnte enden. Das kann es nicht, Carol. Es ist zu schön um zu enden, zu gut. Würde es enden, würde ich den Sinn dieser Welt nicht begreifen, würde ich einen großen Teil der Spur verlieren, der ich folgen muss, einen großen Teil des Weges, den es zu gehen gibt. Neben meiner Familie definierst Du diesen Weg.
Es ist alles noch intensiver geworden. Ich hätte damals nie gedacht dass es geht, aber der Grad an Intensität, den wir erreicht haben, ist schier unglaublich. Ich bemerke alles an Dir, jede Geste, was Du tust und was Du sagst. Es ist alles von Bedeutung. Ich halte so viel von Dir dass es sicher manchmal auch schwer für Dich ist, diese Erwartungen zu erfüllen, den Ansprüchen gerecht zu werden. Aber ich verzeihe Dir immer wieder und das nicht ohne Grund. Du weisst, dass ich mich so nicht kenne... dass ich so schnell vergebe egal worum es geht.. aber ich muss einfach... weil die Harmonie zu Dir Grundlage meines Seins ist. Und die gilt es zu bewahren. Das heisst natürlich nicht, dass Du Dir alles erlauben solltest... ich bin sehr dankbar, für alles Gute was Du tust und Du kannst mir glauben dass ich es würdige. Sehr.
Ich muss einfach glücklich mit Dir sein, es ist wie Logik, ein natürlicher Schluss. Du bist so angenehm. Es ist der Alltag, den wir teilen und es ist die Besonderheit, die wir erleben. Es ist so toll unter der Woche in der Wohnung zu sein... fast 24 Stunden mit Dir zusammen... zu wissen, dass Du das Ganze genauso liebst... zu wissen, dass Du, wenn Du mal nicht mit mir zusammen bist, die Minuten zählst, bis wir uns wieder sehen. Es macht so Spaß, die Bude herzurichten und zB was zu essen zu kochen wenn Du kommst. Ich hätte nicht gedacht dass ich so mit einem Menschen "aufeinanderhängen" kann ohne dass es mir etwas ausmacht. Die Uni ist nach wie vor extrem vereinfacht durch Dich... wenn wir uns gemeinsam, geteiltes Leid als halbes Leid, aus dem Bett quälen, zum Bus eilen und das meiste gemeinsam erleben und erleiden. *lol* Wenn wir uns gemeinsam durch Hausaufgaben und Assignments kämpfen oder gestresst in den Copyshop eilen...Und trotzdem bringen wir uns das Besondere in den Unialltag, die Spur Magie...wenn wir in ruhigen Phasen einfach nur auf der Couch liegen und nichts tun... wenn ich uns mit viel Sorgfalt was besonders Feines koche und mich wahnsinnig freue wenn es Dir gut schmeckt..wenn wir das einkaufen gehen zelebrieren und immer wieder erstaunt sind wie wenig unsere Wocheneinkäufe kosten...und wenn wir nachts vieeel zu lange auf sind, aber eben darum, um die gemeinsame Zeit möglichst effektiv auszukosten.
Und dann sind da noch die anderen Besonderheiten, außerhalb des Unialltages.. Deine Geschenke... Du scheinst immer zu wissen was ich mir wünsche, Du bist so wahnsinnig aufmerksam in solchen Dingen und gibst Dir eine solche Mühe..ein Geschenk von Dir auszupacken ist die pure Glückseligkeit. *g* Und alles was wir so erleben, Depeche Mode zum Beispiel..dieses Riesenevent und wir gemeinsam da...diese Ergriffenheit und diese Emotionalität dabei..und auch so..ich glaube ohne Dich wär ich nie zu Depeche Mode oder Helge Schneider gegangen..wer hätte schon groß mit mir gehen sollen..ich finde es so schön dass wir das teilen. Und auch, dass wir uns zelebrieren...das ist toll.
Du bist toll. Du bist lieb, aufmerksam, so hilfsbereit, aufopferungsvoll, Du kümmerst Dich, Du bist so dankbar, so gebend ... und das beste Model für ausgedehnte Fotoshootings. *g* Von den schön gewellten braunen Haaren bis zu den grün-schwarz-gestreiften Stulpen... Du bist 1,65m pures Geschenk. An mich. Du b i s t die ideale Freundin.



1.Brief

Carol,
irgendwie hat mich das Gefühl beschlichen dass Du es
dringend, sehr dringend, verdient hast, Deine eigne Unterseite
hier bei mir zu bekommen. Du hast das Recht, equally zu
meiner Familie hier zu stehen, denn Du bist wichtig. Verdammt
wichtig.
Ich hatte noch nie, und das kann ich nun sagen, so eine
"beste Freundin" wie Dich. Ich hatte schon ein paar beste
Freundinnen in meinem noch eher kurzen Leben...aber so ist
das eben bei Mädels (bei Jungs vielleicht auch? Ich weiss
nicht)...und ich hatte sie alle lieb! Wer war das eigentlich alles?
Patricia...Nicole...Julia...zwischendurch einige kurze Intermezzi..
und natürlich Steffi...mit der ich mir geschworen habe, dass wir
uns nie beste Freundinnen nennen, weil wir irgendwie ahnten,
dass sowas irgendwann alles kaputt macht...
Ich war nie schnell damit, jemanden als beste Freundin zu
deklarieren..da hängt einfach viel zu viel dran...vor allem wenn
man 14 oder so ist...da kommt dieser "Besitzcharakter" dazu...
purer Stress. Und trotzdem irgendwie cool, sagen zu können,
"Das ist meine beste Freundin."
Steffi und ich wussten also, das "beste Freundin" oft ein
Schuss in den Ofen ist...naja, ich kann nicht sagen dass ich
meine bisherigen besten Freundinnen nicht mehr leiden kann...
ganz im Gegenteil, mit Patti schreib oder red ich ab und zu
und Julia ist nach wie vor eine sehr gute Freundin!! Aber beste
Freundinnen sind wir nicht mehr...entweder es gab einen
Knall oder es lief so langsam aus...
Trotzdem wage ich mir wieder, jemanden als beste Freundin
zu bezeichnen und das bist Du. Und das bist Du aus dem
Grund dass ich denke, dass "beste Freundin" doch nicht
notwendigerweise bedeuten muss,dass es bald Knatsch gibt.
Ich kann mir bei uns einfach nicht vorstellen dass wir uns auf
Höll und Verderb zerzoffen...oder dass wir einfach so
auseinander gehen.
Ich hatte alle meine besten Freundinnen und allgemein alle
meine Freunde und Freundinnen schon immer sehr lieb...aber
Du bist besonders,einfach speziell. Du gibst einem das
dringende Bedürfnis das man Dich jeden Tag anrufen will und
mit dir die neusten Dinge austauschen muss,so belanglos sie
auch sein mögen.
Du gibst einem das Gefühl dass man sich am Wochenende
möglichst viel Platz halten muss...um Dich zu sehen.
Es ist einfach so da, ich kann es mir nicht erklären.

Ab der 10. als wir uns in Latein sahen und wegen Patti auch
ab und zu ma paar Worte wechselten haben wir so belanglos
nebeneinander hergelebt...wer weiss was wir verpasst haben?
Oder vielleicht war es auch genau richtig so...dass wir uns vor
einem Jahr RICHTIG begegnet sind..vielleicht war die Zeit reif.
Ausgerechnet durch unsere Verpeiltheit, eine Stunde zu
zeitig zur Geschichts-Abi-Konsultation zu kommen,"führt uns
zusammen"...na wenn das mal nix zu sagen hat. Aber wie
man sieht, Abi bringt einem doch was im Leben! Einen
Hauptgewinn. Die Freundin fürs Leben.
Ich weiss nich wie gaga-blöde Uni ohne Dich wäre!! Du bringst
mir sooo viel Vertrautheit da mit rein...Du nimmst mir so viel
Arbeit ab indem Du ab und zu mal nen Reader für mich holst
oder sowas. Und die Freistunden sind in Begleitung doch auch
viel lustiger! Und sowieso! Und ohnehin! Es ist so erleichternd!
Es ist so toll!
Und nicht nur die Uni...auch die Freizeit...Kaffee trinken, labern,
Gitarre spielen, mit den Hunden rausgehen, unseren
Lieblingsbeschäftigungen fröhnen...es gibt fast nix Cooleres als
mit den beiden Hunden und Dir bei schönem Wetter an der
Elbe zu sein. ^^ Dann ist alles so frei und unkompliziert.
Einfach schön.
Man will jede einzelne Minute nutzen und doch vergeht die
Zeit immer viel zu schnell...ich könnte deinen Display-Wecker
in Deinem Zimmer killen weil er mir immer anzeigt, dass ich
nun los muss...
Aber auch wenn sie viel zu kurz ist, ist die Zeit schön. Du bist
so spendabel, mit allem was Du hast, es ist wie Balsam.
Und selbst wenn wir nicht zusammen sind...Deine SMS sind so
lieb, so aufmerksam...ich liebe diese Gesten. Ich kann schon
fast nicht mehr schlafen ohne abends eine SMS von Dir zu
erhalten...naja,das Problem ist halt nur dass Du sie oft zu spät
abschickst, aber damit muss ich wohl leben.
Ein Internetabend ohne Dich ist ziemlich langweilig...der
Hauptgrund fehlt einfach...es ist nicht so fesselnd und man
denkt insgeheim immer "Eigentlich könnt ich ja auch offline
gehen..."
Ich will Dir noch so vieles sagen. Wie wundervoll ich es finde,
dass Du mich so in den Mittelpunkt stellst (ich bin halt doch ne
Diva und Du gibst mir die nötige Aufmerksamkeit), dass Du so
genügsam bist, so gestenreich, so hilfreich, so alles.
Nichts an Dir ist schlecht. Einiges ist verbesserbar oder man
sollte es einfach übersehen , aber nichts ist schlecht. Du bist
quasi ideal. Die ideale Freundin. Vielleicht wäre ideale Freundin
sogar ein passenderer Titel als Beste Freundin!?
Ich werd drüber nachdenken.










Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung